· 

Woche 6 (4.12-10.12.17)

Am Montag hat der Fliesenleger seine Arbeit in den Bädern angefangen. In den vorhergehenden Wochen haben wir die alten Fliesen mit einem Haftgrund überstrichen, so dass er jetzt einfach über die alten die neuen Fliesen kleben kann. Das erspart uns viel staubige und langwierige Arbeit beim Abschlagen der alten Fliesen. In manchen Bädern kann man den Boden lassen wie er ist, in einigen müssen auch dort neue Fliesen gelegt werden. Diese allerdings in anthrazit und nicht in weiss.

 

Die Wiederherstellungsarbeiten unserer Vormieter sind bald abgeschlossen. Sprich: alle Wände sind gemalt und viele der Fensterholzrahmen ebenfalls. Im Dachzimmer, in dem wir die Wände geöffnet hatten um zu sehen, was sich dahinter verbirgt, sind die neuen Gipsplatten wieder drauf. Mittlerweile sind sie sogar schon vergipst und können bald gestrichen werden.

 

Wie ihr an den Fensterbilder erkennen könnt, ist der Winter über uns gekommen! Da freut man sich, wenn man drinnen arbeiten kann!

 

Im Hintergrund bin ich an diversen Kleinigkeiten am frikkeln, die auch bedacht werden wollen. Wie sollen die T-Shirts der Mitarbeiter aussehen? Welches Geschirr ist wohl am sinnvollsten? Wäre es nicht cool, wenn jeder Mitarbeiter ein Zimmer gestaltet? So kann jeder ein wenig Herzblut in das Projekt geben und das Hostel bekommt ein ganz individuelles Gesicht. Wir werdens sehen!

 

Da wir in den den nächsten zwei Wochen eine kleine Wohnung streichen und sanft renovieren müssen, wird der Fortschritt im Hostel etwas langsamer vorangehen. Aber wichtig ist, dass keines der Projekte vernachlässigt wird. Und wer uns kennt, der weiss, dass wir immer an verschiedenen Fronten am Werkeln sind.

Write a comment

Comments: 0