· 

Woche 14 + 15 (05.02.-18.02.2018)

Freitag vor einer Woche habe ich mich mit Hilfe von unserem Sohn daran gemacht die Einzelteile beim Schweden zusammen zu suchen. Nach hochkonzentrierten 50 Minuten musste ich am letzten Regal feststellen, dass eine Türe nicht mehr verfügbar war. Auf meine Nachfrage meinte die Angestellte, dass laut ihrer Liste aber noch 8 Stück da sein sollten. Entweder waren die 8 Stück unsichtbar oder irgendein Mensch ist mit den 8 Türen auf dem Weg zur Kasse gewesen. Aber egal! Da ich ja sowieso noch ein paar Mal nach Lyssach fahren muss, spielt das ja keine Rolle.

Jedenfalls hat Anja, unsere zukünftige Betriebsleiterin, wieder Mal bewiesen, dass sie alles mögliche und unmögliche kann. Sie hat in der letzten Woche aus den Einzelteilen 2 Küchen in den Appartments zusammengesetzt. Das Ergebnis lässt sich sehen! ..... und wo die fehlende Türe hingehört, kann man auch erkennen!

Letzte Woche hat uns auch die Mustersammlung der Leinenweberei Bern erreicht. Zwar bin ich noch nicht dazugekommen mir die Offerte im Detail anzuschauen, aber ich sehe da schon Muster, die mir sehr gefallen.

Was gefällt euch?

Da wir letzte Woche auch mit strahlendem Wetter gesegnet waren, konnte ich nicht widerstehen und musste unseren einzigartigen Ausblick fotografieren. Wenn ich das richtig sehe, dann sind wir das einzige Hostel, von dem aus alle drei Berge des Berner Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau zu sehen sind. Ist das nicht der Hammer!?

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    Beat (Thursday, 01 March 2018 06:37)

    das rot-weiss Karrierte �

    Grund : identitätsbildend, im Kontext der Swissness (wieder Mode ? )